Schule & Gesundheit

Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“

Am 28.8.2020 war es endlich soweit: nach jahrelanger intensiver Arbeit und deren Dokumentation bekam die Humboldtschule das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“ überreicht. Aufgrund der momentanen Hygienevorschriften fand die Übergabe in kleinem, aber trotzdem stimmungsvollen Rahmen, in der Sporthalle statt. Die Kinder der Klasse 4c hatten mit Frau Pröse zwei Tänze eingeübt, die sie mit gebührendem Abstand aufführten. Vertreter des Schülerparlaments (Gabriella Careddu und Berkan Ayhan, beide Klasse 4a) berichteten von den gesundheitsfördernden Angeboten, die an der Humboldtschule fest verankert sind.

In Anwesenheit von Frau Burbach (Abgeordnete des Hessischen Kultusministeriums), Frau Kirkdal und Herrn Klaar (Koordinatoren), Frau Ntagas (stellvertretende Schulelternbeirätin), Herrn Pröse (Offenbach-Post) und Vertreterinnen der Steuergruppe „Schule und Gesundheit“ überreichte Frau Schulamtsdirektorin Frau Meißner die Urkunde an die Schulleiterin Frau Sucu. Frau Meißner lobte in ihrer Rede die Humboldtschule für ihre tolle Arbeit hinsichtlich der Gesundheitsförderung. Besonders betonte sie, dass die Humboldtschule eine von sehr wenigen Schulen sei, die das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“ erreicht habe. Neben der Urkunde bekam die Humboldtschule noch eine Kiste mit Bewegungsspielen, ein Balancebrett für das Kollegium und einen Geldbetrag von 500 Euro überreicht. Was von diesem Geld gekauft wird, werden das Schülerparlament, die Elternbeiräte und das Kollegium gemeinsam entscheiden.